Pressearchiv 2013

Vorgezogene Landtagswahlen wegen Salzburger Finanzskandal: Kann Landeshauptfrau Gabi Burgstaller das Vertrauen der Wähler zurück gewinnen?

Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl in Salzburg verlegt das PULS 4 Talkformat "Pro und Contra" sein Studio direkt nach Salzburg. Dort diskutiert Corinna Milborn in einem "Pro und Contra-Spezial" aus Salzburg mit den SpitzenkandidatInnen der im Landtag vertretenen Parteien.


Wien, 26. April 2013. Am 5. Mai werden die politischen Karten in Salzburg neu gemischt. Kann SPÖ-Landeshauptfrau Gabi Burgstaller nach dem Finanzskandal in Salzburg das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler zurückgewinnen?

Hat die ÖVP unter Landeshauptfrau Stellvertreter Wilfried Haslauer mit den hochriskanten Finanzgeschäften wirklich nichts zu tun gehabt? Und wollen Burgstaller und Haslauer nach den Wahlen tatsächlich keine Koalition mehr eingehen?

Können die Grünen unter der U-Ausschuss Vorsitzenden und Spitzenkandidatin Astrid Rössler den Aufwind nach dem Finanzskandal nutzen? Und wird sein kürzlich getätigter "Umvolkungs"-Sager dem Spitzenkandidaten der FPÖ Karl Schnell Stimmen kosten?

Moderatorin Corinna Milborn diskutiert in einem "Pro und Contra" aus Salzburg mit allen Spitzenkandidaten der im Landtag vertretenen Parteien.

Moderation: Corinna Milborn

Gäste:
Gabi Burgstaller - Landeshauptfrau Salzburg, SPÖ
Wilfried Haslauer - Stv. Landeshauptmann Salzburg, ÖVP
Astrid Rössler - Landessprecherin Salzburg, Die Grünen
Karl Schnell - Klubobmann Salzburg, FPÖ

Am Expertentisch:
Martin Arbeiter – Stv. Ressortleiter Lokalpolitik, Salzburger Nachrichten

Wir diskutieren am Montag, den 29. April um 22:35 Uhr bei "Pro und Contra - Der AustriaNews Talk" auf PULS 4.

Mehr Infos unter austrianews.at


Corinna Milborn

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten