Pressearchiv 2013

Pro und Contra - der PULS 4 News Talk: Frust über Revival der Großen Koalition: Aus alt mach´ nicht neu, sondern wieder alt?

Alles soll besser werden: Rot und Schwarz wollen wieder in die Politehe - und einen neuen Stil an den Tag legen. Den Wählern schmeckt diese traute Zweisamkeit nicht. Darüber wird News-Profi Florian Danner am Montag, den 21. Oktober ab 23:05 Uhr mit hochkarätigen Gästen in "Pro und Contra - der PULS 4 News Talk" ab 23:05 Uhr diskutieren, nur auf PULS 4.


Wien, 18. Oktober 2013. Der Frust über die Neuauflage der Großen Koalition ist groß: Laut aktuellen Umfragen wollen nur elf Prozent der Wahlberechtigten eine Neuauflage der Großen Koalition von SPÖ und ÖVP. Drei Viertel der befragten Personen wünschen sich hingegen, dass die Grünen und die NEOS in eine zukünftige Regierung mit einbezogen werden. Diese Option haben Rot und Schwarz aber bereits abgelehnt.
Die beiden Großparteien wollen es also noch einmal gemeinsam versuchen. Ein "neuer Stil" soll einen weiteren Absturz von SPÖ und ÖVP verhindern. Werden die alten Regierungspartner die Wählerinnen und Wähler durch diese traute Zweisamkeit weiter vergraulen? Oder kann der großen Koalition tatsächlich ein Neustart gelingen? Bei uns diskutieren die Schauspielerin und ehemalige grüne EU-Abgeordnete Mercedes Echerer, Ex-Finanzminister Hannes Androsch, Nationalbank-Präsident Claus Raidl und NEOS-Chef Matthias Strolz.

Gäste am Podium:

Claus J. Raidl – Präsident der Oesterreichischen Nationalbank und ehemaliger wirtschaftspolitischer Berater der ÖVP
Mercedes Echerer – Schauspielerin, ehem. Abgeordnete im Europaparlament für die Grünen
Hannes Androsch – ehemaliger Finanzminister und Vizekanzler, SPÖ
Matthias Strolz – Chef der NEOS

Am Expertentisch:

Wolfgang Bachmayer – Geschäftsführer, OGM Meinungsforschung

Moderation: Florian Danner

Pro und Contra - der PULS 4 News Talk am Montag, den 21. Oktober, ab 23:05 Uhr nur auf PULS 4


Pro und Contra - der PULS 4 News Talk: Florian Danner

Vorschau zu HiRes-Bild

(c) PULS 4 - Jürgen Hammerschmid




 
Ansprechpartner

Cornelia Doma
Cornelia Doma

Head of Communication

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2608 Kontaktdaten