Teenager werden Mütter

„Teenager werden Mütter“ auf dem besten Weg zur besten Staffel aller Zeiten: ATV wieder Primetime-Marktführer bei Unter-50-Jährigen

13,3 Prozent der 12- bis 49-jährigen und durchschnittlich 178.000 ZuseherInnen (E12+) verfolgten gestern Abend die Abenteuer der Jungmütter und Jungväter aus „Teenager werden Mütter“. ATV sicherte sich in der Zielgruppe der Unter-50-Jährigen die Primetime-Marktführerschaft der Privatsender (20:15 – 22:00 Uhr).


Wien, 15. Februar 2019. Mit Spitzenwerten von 204.000 ZuseherInnen (E12+) verfolgten die ÖsterreicherInnen gestern die Abenteuer von „Teenager werden Mütter“. Die neueste Folge der ATV-Eigenproduktion begeisterte ab 20:15 Uhr 13,3 Prozent der 12- bis 49-Jährigen. Außerdem war ATV zur gestrigen Primetime (20:15 – 22:00 Uhr) der erfolgreichste Privatsender in dieser Zielgruppe. Auch die Frauen unter 50 Jahren ließen sich die gestrige „Teenager werden Mütter“-Ausgabe nicht entgehen: 14,9 Prozent der weiblichen Zuseher (F12-49) sahen bei Kevins, Vickys und Melanies Erlebnissen zu.
Die aktuelle 13. Staffel des ATV-Formats begeistert bisher mit einem durchschnittlichen Staffelschnitt von 12,2 Prozent (E12-49) und erreicht durchschnittlich 185.000 ZuseherInnen (E12+). Drei weitere Folgen stehen noch an.

Auch das Jugendformat „Tinderreisen“ beendete gestern mit einem Marktanteil von 6,3 Prozent in der Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen und Spitzen von 150.000 ZuseherInnen (E12+) die erste Staffel. ATV präsentierte auch die letzte Folge der Jugend-Reportage-Reihe „Generation Zukunft – krasse Teenager“. 5,7 Prozent Marktanteil erreichte die 2. Staffel im Schnitt bei den 12- bis 49-Jährigen.

Basis: ProSiebenSat.1 PULS 4; alle Ebenen E12+/ E 12-49 / F12-49; 15.02.2019; vorläufig gewichtet. Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius Reporting


 
Ansprechpartner

Stephanie Woloch
Stephanie Woloch

PR Manager

+43 / [0]1 / 368 77 66 - 2617 Kontaktdaten