Pro und Contra - Die wichtigsten Zitate zum Thema: "Arbeitslosigkeit auf Rekordhoch"

Gestern Abend diskutierte AustriaNews Chefredakteur Jürgen Peindl in einer interessanten Diskussionsrunde in „Pro und Contra – Der AustriaNews Talk“ auf PULS 4 zum Thema: "Arbeitslosigkeit auf Rekordhoch: Muss der Staat die Wirtschaft stärker regulieren?"

Wien, 9. April 2013

Dazu begrüßte AustriaNews Chefredakteur Jürgen Peindl unter anderem Reinhold Lopatka, Staatssekretär im Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, ÖVP der festhält: „Man muss sehen, unter welchem Druck die österreichischen Unternehmen stehen. Sechs von zehn Euro verdienen wir durch Exporte – wir dürfen Österreich da nicht losgelöst von unserem Umfeld sehen.“

Ebenfalls zu Wort kamen Erich Foglar, Präsident des österreichischen Gewerkschaftsbunds (ÖGB) der sagt: „Jeder Arbeitslose bedeutet ein menschliches Leid. Diese Perspektivenlosigkeit für die Menschen wollen wir nicht.“ sowie Anna Maria Hochhauser, Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, die zum Thema Überstunden folgendes beiträgt: „Unsere Arbeitskosten sind die höchsten in Europa. Wenn wir nun zusätzlich auch noch die Überstunden besteuern, ist dies eine weitere Arbeitskostenverteuerung.“

Zu Gast im Studio und an der Diskussion beteiligt, waren auch Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich („Aus der europäischen Sicht haben wir tatsächlich wenig Arbeitslose. Für österreichische Verhältnisse haben wir allerdings eine sehr hohe Arbeitslosigkeit. Hier muss man gegen steuern.“), Isabella Leeb, Landtagsabgeordnete und Gemeinderätin der ÖVP Wien („Die Ausbildung von Lehrlingen wird zunehmend schwieriger, weil die Bildungsstandards der Schulabgänger nicht ausreichend sind. Es ist schwer einem Lehrling Inhalte zu vermitteln, wenn er nicht einmal sinnerfassend lesen kann.“) und Christoph Peschek, Wiener Landtagsabgeordneter, Jugend und Lehrlingssprecher, SPÖ („Nur mehr 8,5 Prozent der Betriebe bilden Lehrlinge aus. Umso wichtiger ist die Ausbildungsgarantie, um den Jugendlichen ein Standbein zu schaffen.“)

Mehr Infos unter austrianews.at

(c) PULS 4

© foto_christian@mac.com

Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Cornelia Doma

Head of Communication

  • Pro und Contra - PULS 4 News-Talk
  • Pressearchiv 2013
  • PULS 4
  • Pressearchiv
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.