presse

4GAMECHANGERS-Festival-Update: Diskussionen zu den Themen "Convenience vs. privacy" und "Disrupt the disruptors"

Gernot Blümel (Federal Minister for EU, Arts, Culture and Media): "Wir wollen Medien und journalistische Lösungen von der Datenschutzgrundverordnung ausnehmen, weil sonst investigativer Journalismus nicht mehr möglich ist. Das werden wir morgen im Parlament beschließen."

Alle Sessions des "4GAMECHANGERS"-Festivals gibt es im: LIVESTREAM oder verpasste Pannels zum Nachschauen unter puls4.com/GAMECHANGER

Wien, 19. April 2018

Elisabeth Wehling (Cognitive Scientist) stellt in ihrer Keynote Speech "Framing and Social Media" die Frage "Wieso entblößen wir uns so sehr sprachlich und gedanklich in Social Media?": "Frames determinieren nicht nur wie wir denken, sondern auch wie wir handeln. Die Sprache, die wir auf Social Media verwenden, ist geprägt von Einfachheit... Basic Level Sprache sowie Donald Trump..."

Bereits stattgefunden hat das Panel "Convenience vs. privacy: how we sell out our power to facebook & others" - moderiert von Corinna Milborn.

Roger Hänni (Co-Founder & CEO Datum): "Im Moment kriegt man nur gratis Services für seine Daten. Wir finden, der User sollte auch etwas für seine Daten bekommen. Der User sollte auch Verantwortung übernehmen und sich fragen 'Was passiert da mit meinen Daten?"
Shermin Voshmgir (Founder BlockchainHub): "Big Data ist keine schlechte Sache und dient nicht nur dem Überwachungsstaat. Es kreiert zum Beispiel auch bessere Ärzte. Das Problem, das wir heute haben ist, dass die Daten in einem zentralisierten System gespeichert werden. Mit Blockhain gibt es ein dezentrales System."
Reggie Bradford (Senior Vice President, Startup Ecosystem & Accelerator Oracle): "I was a Facebook App developer... You have just a few bad actors who spoil the punch for the rest of us... Facebook has a good soul."
Antonio Garcia Martinez (Author and tech-entrepreneur): "You are not going to like the 21st century very much, if you don't like trading your data. A lot of the data at Facebook isn't really worth much. Privacy is an abstract principle."
Peter Bosek (Member of the Board for Retail Banking, Erste Group Bank AG): "Ich glaube, dass auch die Geschäftsmodelle im angloamerikanischen Raum einer Veränderung unterliegen. Leute haben genug davon, dass ihre Daten herumgereicht werden."
Corera Gordon (BBC Security Correspondent): "People often say: Should we be worried about the companies or the states? It is the interaction between the two that is interesting. If a company has a pool of data, then people like hackers and criminals will be interested in that data... In counries like Russia and China the state has that data in their hands."

Das Panel erweitern Robin Farmanfarmaian (Entrepreneur & Angel Investor): "You need to worry about your government, but they already have it anyways... They are already monitoring you... your healthcare data is already out there."

und Alfred Pixner (Founder „Glas Mensch“): "Gesundheitsdaten sind sehr heikel. Wir werden nicht nur zum gläsernen, sondern zum nackten Menschen. Wir werden nicht gefragt und auch nicht genau über ELGA informiert. Diese Akte ist trügerisch und inkomplett... Gesundheit wurde lange missbraucht..."

Zum Panel "Disrupt the disruptors: How Europe must challenge the silicon valley giants" - moderiert von Corinna Milborn.
Gernot Blümel (Federal minister for EU, Arts, Culture and Media): "Wenn wir es bei uns schaffen, Rechtssicherheit für neue Regelungen abzusegnen, dann werden wir als Standort für Innovation interessant." Weiter kündigt er an: "Wir wollen Medien und journalistische Lösungen von der Datenschutzgrundverordnung ausnehmen, weil sonst investigativer Journalismus nicht mehr möglich ist. Das werden wir morgen im Parlament beschließen."
Markus Breitenecker (CEO and managing director of ProSiebenSat.1 PULS 4): "Wir müssen als europäische Allianz auftreten, wir sind sehr klein und nationalstaatlich organisiert. Das ist zu wenig, wir brauchen europäische Allianzen, und auch Allianzen zwischen allen Arten von Medien, Print, Öffentlich-rechtlich, Privat. Ich glaube aber nicht, dass wir in Europa Google und Facebook nichts entgegensetzen können. Es wird der nächste technische Level kommen, und wenn Europa gemeinsam auftritt, dass wir eine Chance haben. Wir dürfen uns nur nicht im kleinen Garten gegenseitig zerfleischen, während Facebook und Google uns überrollen."
Plamen Russev (Serial Entrepreneur und Investor): "Brauchen wir ein neues Silikon Valley? Warum sollen wir das ändern, was wir sind. First come, first serve. Was uns stark machte in der Vergangenheit, kann uns töten in der Zukunft. Wenn wir so werden wollen wie Silikon Valley, brauchen wir 30 Jahre. Die Zeit haben wir nicht. Wenn wir Facebook als Medien bezeichnen, dann ist das falsch. Ich will nicht Silikon Valley in Europa."
Gerhard Zeiler (President Turner International): "Wir sind in Europa weit zurück, es ist vieles schief gelaufen, wir haben nicht die Innovationskultur wie die Amerikaner. Wir haben das Kapital, aber investieren lieber sicher. Es soll jemand versuchen, ein europäisches Google umzusetzen. Aber ich würde mein Geld nicht reinstecken. Diese Firmen sind Monopole, und sie sind Medien. Es hat keinen Sinn, ihnen vorzuwerfen, dass sie Monopole sind, aber wir müssen sie regulieren und kontrollieren."
Elisabeth Linder (Founder & CEO Conversational Century): "Amerikaner lösen Probleme, europäische Probleme sind in den USA kein Thema. Facebook ist als Plattform gegründet worden und ist auch eine. Mehr Regulation für Facebook und Google ist gefährlich. Denn diese Plattformen geben Menschen eine Stimme, die sie sonst nicht bekommen würden."

10 MIN of innovation - 2025 – The Future of News Media von Karin Thiller (Managing Director APA): "Trust – eine Aufgabe, der sich die Medien auch selbst stellen müssen!"

10 MIN of Innovation & Sum-up von Claudia Oeking (Head of Corporate Affairs Philip Morris): "Wir können ganz viel von Start-Ups lernen und hoffentlich auch vieles zurückgeben, vor allem im Umgang mit der Regulierung - aus unserer Sicht sind Start-Ups und Corporates ein absolutes Dreamteam."

Das detaillierte Programm zum 4GAMECHANGERS-Day, sowie den restlichen 4GAMECHANGERS-Festival-Tagen finden Sie unter https://4gamechangers.io/program/

Wir möchten uns bei Erste Bank und A1 bedanken, die wir auch heuer wieder als Platinpartner vom 4GAMECHANGERS FESTIVAL 2018 präsentieren dürfen.

#4gc18 #4gamechangers #4startups #4future #puls4 #p7s1p4

Twitter: www.twitter.com/4Gamechanger
Facebook: www.facebook.com/4gamechangers
Instagram:www.instagram.com/4gamechangers

Das internationale Digitalfestival für Influencer, Rebels, Startups, Visionaries, Gamechangers & You - Das "4GAMECHANGERS Festival 2018" von 18. bis 20. April 2018 in der Marxhalle in Wien!

1/7
panelconveniencevsprivacyc4gamechangershires
  • +7+7+7
Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Cornelia Doma

Head of Communication

  • 4GAMECHANGERS
  • ProSiebenSat.1 PULS 4
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.