Florian Danner wandert vom tiefsten zum höchsten Punkt Österreichs: das "Café Puls Wahlwandern" ab 13. September auf PULS 4

Café Puls-Moderator Florian Danner macht sich im Zuge der Nationalratswahl 2019 wieder auf den Weg und wandert vom Neusiedler See auf den Großglockner. Beim "Café Puls Wahlwandern" fängt er auf seinem Weg vom tiefsten zum höchsten Punkt Österreichs die Stimmung der WählerInnen zwischen Apetlon (114 m) und dem Großglockner (3789 m) ein.

Wien, 9. September 2019

Im Café Puls-Frühstücksfernsehen sind in den zwei Wochen vor der Nationalratswahl die Wählerinnen und Wähler am Wort: "Café Puls"-Moderator Florian Danner wandert ab 13. September vom tiefsten zum höchsten Punkt Österreichs und zeigt den ZuseherInnen das Stimmungsbild aus allen Ecken des Landes. Was erwarten sich die ÖsterreicherInnen fernab der Bundeshauptstadt von der nächsten Regierung? Welche konkreten Aufträge haben die Wählerinnen und Wähler an ihre künftigen Volksvertreter? "Die Politiker bekommen ohnehin viel Aufmerksamkeit. Wir wollen uns aber vor allem mit den Menschen und ihren konkreten Anliegen beschäftigen", sagt Florian Danner. Er meldet sich täglich live in "Café Puls" ab 5:30 Uhr auf PULS 4. Bereits im Vorfeld zu seiner bevorstehenden Wahlwanderung traf Danner die SpitzenkandidatInnen und ist mit ihnen gewandert. Von Montag, den 9. September bis Freitag, 13. September spricht er mit ihnen in "Café Puls" über persönliche Hoch- und Tiefpunkte.

Schon bei der letzten Nationalratswahl wanderte der 36-Jährige Oberösterreicher 1.012 Kilometer vom westlichsten zum östlichsten Punkt Österreichs. Vor der heurigen Europawahl ist er 2.537 Kilometer der Grenze entlang rund um Österreich geradelt. „Ich hoffe auf einen goldenen September – das Wetter bei der Radtour um Österreich im Mai war ja an Kapriolen kaum zu überbieten. Aber die Sportleiberl sind getrocknet, jetzt kanns wieder losgehen.“

Los geht's am Freitag, den 13. September in Apetlon (114 m):
Start für das "Café Puls Wahlwandern" ist am 13. September auf 114 Metern Seehöhe am tiefsten Punkt Österreichs in der 1.700-Einwohner-Gemeinde Apetlon im Burgenland. Der Weg führt dann etwa 430 Kilometer durch Niederösterreich, die Steiermark, Salzburg, Kärnten bis nach Tirol und endet unmittelbar vor der Nationalratswahl am höchsten Punkt des Landes, am Großglockner auf 3.798 Metern Seehöhe. "Ich war noch nie ganz oben am Glockner, das wird schon eine sportliche Herausforderung. Aber ich freue mich extrem auf die vielen Begegnungen am Weg dorthin und spannende Gespräche über Politik und Politiker im ganzen Land.", sagt Danner über seine bevorstehende Reise.

"Café Puls Wahlwandern" ab Freitag, den 13. September auf PULS 4

(c)PULS 4/Lisa-Maria Trauer

© Lisa-Maria Trauer

Brand logo
Stephanie Woloch
  • Café Puls
  • PULS 4
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.