"Bauer sucht Frau" und "Auf der Jagd" am Mittwoch, den 21. Oktober ab 20.15 Uhr bei ATV

"Egal was kommt, ich bin immer die erste", weiß Hofdame Julia. Sie geht weiterhin in die Offensive, um Roman für sich zu begeistern. Ob ihr Plan Früchte tragen wird? "Ich glaube nicht, dass es jeder ehrlich meint", vermutet Saskia. Ob eine von Thomas Hofdamen ein falsches Spiel spielt? Direkt danach um 22.25 Uhr geht es bei ATV mit einer neuen Ausgabe der Reportage-Reihe "Auf der Jagd" weiter.

Wien, 20. Oktober 2020

Es wird explosiv bei Feuerwehrmann Roman (39), aber nicht nur in Sachen Liebe. Denn gemeinsam mit Julia (24) und Verena (29) steht ein Ausflug zum Steinbruch bevor. Die selbsternannte "Nummer eins" Julia, gibt weiterhin alles, um bei ihrem Traumbauern punkten zu können. Und so steht für die gesamte Partie auch eine Runde Morgensport am Programm. "Sie will meine Konkurrentin werden, aber ich weiß nicht, ob sie jetzt eine Chance hat", meint Verena. Und so rückt die Entscheidung immer näher.

"Ich fühle mich zu ihm hingezogen", gesteht Hofame Nicoleta (34). Sie scheint von Bergbauer Thomas (30) von Beginn an begeistert. Doch Hofdame Saskia stellt die schnellen Gefühle in Frage: "Ich glaube nicht, dass es jeder ehrlich meint." Inzwischen ist auch Hofdame Birgit (22) beim Traumbauern angekommen. Zusammen soll der Weg zum Maisäß angetreten werden, doch Thomas ist unsicher: "Ich bin mir nicht sicher, ob ich alle drei mitnehmen soll."

Eine Challenge nach der anderen steht bei Tausendsassa Philipp (34) am Programm. Für ihn sollen sich seine Hofdamen so richtig ins Zeug legen. Als Gewinn winkt immerhin ein Küsschen vom Traumbauern. "Es wäre schon cool, wenn er sich einmal für wen entscheiden würde", meint Madeleine (25). Die finale Entscheidung bei Kärntner Christian (23) steht an. "Es ist immer noch eine Fifty-fifty Chance", sagt Michael (32). Der Obstbauer lässt sich aber auch nicht so leicht in die Karten schauen, wer seine Favoritin ist.

"Auf der Jagd" am Mittwoch um 22.25 Uhr bei ATV
In einer neuen Ausgabe der Reportage-Reihe gibt ATV wieder Einblick in die Welt der Jagdwirtschaft in Österreich. Durch die Jagd wird für die Regulierung des heimischen Wildbestands und die Unterstützung der Forst- und Landwirtschaft gesorgt. Zudem wird sie behördlich geregelt. So gibt es genaue Abschusspläne, die die Mindestzahlen pro Revier vorgeben. Allein 730.000 Abschüsse gab es im Jahr 2019 in Österreich.

Die beiden Tirolerinnen Christine Lettl und Martina Just geben Einblicke in die Rehkitzrettung. Sie werden von Jägern und Landwirten aus der Gegend gerufen, um Felder mit einer Drohne abzufliegen. Mit der Wärmebildkamera der Drohne erkennen sie, ob sich ein Tier im Feld befindet und können es so retten. „In der modernen Landwirtschaft ist der Mähtod die häufigste Todesursache für ein Rehkitz und das ist schreckliches Tierleid, das will man einfach verhindern“, sagt Christine Lettl.

Nach Hirschen rufen die beiden Hirschruf-Profis Christian und Fritz Hochleitner aus Salzburg. Ihr Können wollen sie dem Schützenverein in Mistelbach, Niederösterreich, beibringen. Denn sie können mit ihren Brunftschreien die Tiere lebensecht imitieren. „Je nachdem was der Hirsch tut, gibt es verschiedene Rufarten, um mit ihm zu kommunizieren. Es kann ein suchender Hirsch sein oder ein Platzhirsch“, erklärt Christian Hochleitner. Im Leben von Raoul Wagner und seiner Tochter Chiara hat das Jagen einen besonderen Stellenwert. Denn die beiden sind Selbstversorger und essen nur das, was sie auch selbst erlegt haben. „Ich entscheide mich, töte ich das Tier oder nicht. Dann habe ich die ganze Kette von A bis Z, das ist mir das allerliebste“, berichtet Wagner über seine Entscheidung ein wertvolles Lebensmittel zu jagen.

"Bauer sucht Frau" am Mittwoch um 20.15 Uhr bei ATV
"Auf der Jagd" am Mittwoch um 22.25 Uhr bei ATV

1/13
(c)Ernst Kainerstorfer

© ERNST KAINERSTORFER

  • +13+13+13
Brand logo
Stephanie Woloch
  • Bauer sucht Frau
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.