presse

"Pro und Contra" morgen um 22:45 Uhr auf PULS 4: Grenzen zu und Zäune hoch: Braucht es eine Festung Europa?

Das Thema Asyl spaltet inzwischen die gesamte EU. Müssen die Grenzen innerhalb und rund um Europa dicht gemacht werden? Moderation: Corinna Milborn.

Das Thema Asyl spaltet inzwischen die gesamte EU. Müssen die Grenzen innerhalb und rund um Europa dicht gemacht werden? Moderation: Corinna Milborn.

Wien, 26. Juni 2018

In Deutschland kämpft Kanzlerin Angela Merkel in diesen Tagen um ihr Überleben. Der Grund dafür ist ihr eigener Innenminister, der auch die Grenze zu Österreich dicht machen will. Das Credo in ganz Europa lautet mittlerweile: Die Außengrenzen müssen geschützt werden. Doch was heißt das konkret? Wie hart wird Europas Asylpolitik künftig aussehen? Wer entscheidet wer rein darf und wer nicht? Wie kann man Tote im Mittelmeer verhindern?

Gäste:
Walter Rosenkranz, Klubobmann, FPÖ
Elias Bierdel, Journalist und Menschenrechtsaktivist
Gerald Tatzgern, Leiter des Büros Menschenhandel und Schlepperei im Bundeskriminalamt
Claudia Gamon, Europasprecherin, NEOS

Moderation:
Corinna Milborn

Pro und Contra
Morgen, Mittwoch, 22:45 Uhr auf PULS 4

Brand logo
Ihr Kontakt

Cornelia Doma

Geschäftsleitung Marketing and Communications

  • Pro und Contra - PULS 4 News-Talk
  • PULS 4
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

Pressemitteilungen

Staffelfinale: Sabrina Wlks Kampf gegen dicke Wadeln & Traum(a)urlaub in Puketh | „Junges Geld“ am Montag um 20:15 Uhr auf JOYN & PULS 4

Stephanie WolochStephanie WolochStephanie Woloch
Nadja Ondrusik & Jürgen Peindl wollen in Thailand entspannen. Doch schon zu Beginn der Schock: Nadja muss Holzklasse fliegen. Sabrina Wlk geht’s beim Schönheits-Doc an die Waden, die sollen schmäler werden. Chris Steiner plant eine süße Überraschung.