Noch nie dagewesene Firmenbewertung: 10 Prozent der Anteile für 1 Euro bei "2 Minuten 2 Millionen" am 12. Oktober um 20:15 Uhr auf PULS 4

  • "Jungold" überrascht mit einer besonderen Investmentforderung: 10 Prozent der Firmenanteile für einen Euro. Wie die Business-Angels reagieren werden?
  • "Ich bin jetzt die Katharina Schneider." Martin Rohla sitzt nicht nur als Nachhaltigkeitsexperte im PULS 4-Studio sondern schlüpft in die Rolle der Mediashop-Geschäftsführerin. Können ihn die Start-Ups doppelt überzeugen?
  • Außerdem bei "2 Minuten 2 Millionen" am 12. Oktober um 20:15 Uhr auf PULS 4: die innovativen Schrankeinlagen von "Shelfy" und "Bottle-Nap" aus Tirol
Wien, 14. September 2021

Zehn Prozent der Firmenanteile für nur einen Euro: Christian Gubik aus der Steiermark (Bezirk Graz) überrascht die Business-Angels mit einer besonders niedrigen Forderung. Denn er ist von seiner Vision überzeugt: Sein in Österreich produziertes Produkt soll der "Schlüssel zu mehr Leichtigkeit und Wohlbefinden" sein. Für ein Investment von einem Euro gibt er zehn Prozent seiner Unternehmensanteile ab. Mit "Jungold" hat er sich auf Nahrungsergänzungsmittel auf Basis von Spermidin spezialisiert. Dieses wird aus Sojabohnen gewonnen. Ob die Investoren der Forderung nachkommen werden?

Platzwechsel bei "2 Minuten 2 Millionen": Am 12. Oktober hat Nachhaltigkeitsexperte Martin Rohla eine besondere Aufgabe. Denn in einer neuen Folge der Start-Up-Show sitzt er nicht nur auf Katharina Schneiders Platz, sondern investiert obendrein für die Mediashop-Geschäftsführerin. Können die Start-Ups die "2 Minuten 2 Millionen"-Investoren um Hans Peter Haselsteiner, Alexander Schütz, Bernd Hinteregger, Philipp Maderthaner, Leo Hillinger, Stefan Piech und Florian Gschwandtner überzeugen?

Ebenso mit dabei bei "2 Minuten 2 Millionen" am 12. Oktober auf PULS 4:

  • Shelfy aus Wien: Erdal Güclüerle aus Wien will mit seinen innovativen Schrankeinlagen für mehr Ordnung im Kasten sorgen. Die "Shelfies" sind zwei miteinander durch Schlaufen verbundene Boxen, die in den Kastenregalen montiert werden. Durch Anziehen an der Schlaufe senkt sich die vordere Box ab und macht die hintere leicht zugänglich. Somit sollen Kleidungsstücke nicht mehr in den "Untiefen des Kleiderschranks" verschwinden und die Tiefe der Regale optimal genutzt werden.
  • Bottle-Nap aus Tirol: Johannes Kreizhuber aus dem Bezirk Schwaz hat den Bottle-Nap entwickelt. Mit seinem Produkt soll entspanntes Zurücklehnen überall möglich sein, egal, ob im Auto, im Zug, im Bus oder im Flugzeug. Mit dem Bottle-Nap können Flaschen oder andere runde Gegenstände ganz einfach ummantelt werden und werden damit zur bequemen, individuell verstellbaren Nackenrolle. Wird die Rolle nicht mehr benötigt, kann sie kompakt zusammengerollt und verstaut werden.


"2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show" immer dienstags um 20:15 Uhr

1/6
(c)PULS 4/Gerry Frank

© @ Gerry Frank Photography 2021

  • +6+6+6
Brand logo
Stephanie Woloch
  • 2 Minuten 2 Millionen - Die PULS 4 Start-Up-Show
  • PULS 4
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.