presse

ATV mit Hofwochenstart von „Bauer sucht Frau“ Primetime-Sieger aller österreichischen TV-Sender

„Bauer sucht Frau“ war die stärkste Sendung im Hauptabend im gesamten österreichischen TV-Markt mit 14,8 Prozent Marktanteil (E12-49) und einer durchschnittlichen Reichweite von 286.000 Zuseher:inn...

„Bauer sucht Frau“ war die stärkste Sendung im Hauptabend im gesamten österreichischen TV-Markt mit 14,8 Prozent Marktanteil (E12-49) und einer durchschnittlichen Reichweite von 286.000 Zuseher:innen (E12+).

Wien, 16. September 2021

Bei ATV starten die Hofwochen von „Bauer sucht Frau“ gestern Abend fulminant. Mit 14,8 Prozent Marktanteil (E12-49) sichert sich ATV die Primetime-Marktführerschaft im österreichischen TV.
286.000 Österreicher:innen im Schnitt (E12+) verfolgten die ersten Bauern beim aufregenden Liebesabenteuer. In der Gesamtbevölkerung (E12+) war ATV der meistgesehene Privat-Sender mit 11,1 Prozent Marktanteil.

Weiter geht es nächsten Mittwoch, den 22. September, um 20.15 Uhr mit der zweiten Hofwochenfolge von „Bauer sucht Frau“ bei ATV, wenn Arabella Kiesbauer die Bäuer:innen auf ihren Liebesabenteuern begleitet. Online ist „Bauer sucht Frau" ab Dienstag, den 21. September, 24 Stunden vor TV-Ausstrahlung auf ATV.at und auf ZAPPN verfügbar.

Basis: ProSiebenSat.1 PULS 4; alle Ebenen E12+/ E12-49/ (vorläufig gewichtet) Zahlen gerundet. Quelle: AGTT / GfK: Fernsehforschung / Evogenius

1/2
(c) Ernst Kainerstorfer
© ERNST KAINERSTORFER
Alle Bilder herunterladen
  • +2+2+2
© ERNST KAINERSTORFER
Alle Bilder herunterladen
Brand logo
  • Bauer sucht Frau
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

Pressemitteilungen

„Das Geschäft mit der Liebe“-Kupplerin lüftet Dating-Geheimnis bei „Österreichs lustigste Dates“ | Donnerstag auf JOYN & PULS 4

Stephanie WolochStephanie WolochStephanie Woloch
Bei ATV verkuppelt Iryna einsame Single-Herzen – bei „Österreichs lustigste Dates“ plaudert sie aus ihrem Dating-Nähkästchen. Welches besondere Date sie erlebt hat, versuchen Stefano Bernardin, Kati Bellowitsch und Ina Jovanovic herauszufinden.