presse

Alice sucht das Liebesglück und Klaus wird zum Heimwerkerkönig bei "Mein Gemeindebau Österreich" am Donnerstag bei ATV

Bei Alice und Date Johannes wird es ernster und das dynamische Duo Klaus und Leo versucht sich als Heimwerkerkönig. Währenddessen zittern Wixerl und seine Kumpanen beim Tierarzt, bei "Mein Gemeindebau Österreich“ morgen um 20.15 Uhr bei ATV. Direkt danach geht es beim Staffelfinale der "Pratergeschichten“ zum Abschluss der Saison noch einmal rund im Prater. Es wird hinter die Kulissen von Traditionsunternehmen wie Liliputbahn, Englischer Reiter und Toboggan geblickt.

Wien, 15. Dezember 2021

In Möllersdorf hat Alice ihren Johannes gefunden. Heute soll es zu einem weiteren Treffen der beiden kommen. Funkt es da auch oder fliegen die Fetzen? Alice ist sich da nicht so sicher. Gemeinsam mit Freundin Julia stimmt sie sich auf das Date ein. Und sie hat auch bereits einen Plan B, sollte es nicht passen: "Der Julia gefällt er ja und wenn er sich bei mir ins Aus schießt, leite ich ihn an sie weiter." Johannes inspiziert dann die Wohnung sehr genau, was Alice gar nicht geheuer ist.

In der Nähe von Linz hat Klaus die Suche nach der Frau seiner Träume vorerst an den Nagel gehängt. Er versucht sich jetzt als Heimwerker, natürlich mit Unterstützung des "Heimwerkerkönigs“ Leo. Gemeinsam messen sie ein Regal aus, doch das Projekt ist eigentlich von Anfang an zum Scheitern verurteilt. Schon die Handhabung des Maßbandes sorgt für Komplikationen. Es kommt zu ersten Unstimmigkeiten, Leo: "A bissl macht er mich schon fertig mit dem vielen Reden." Der Heimtransport der neu erstandenen Holzplatte mit dem Fahrrad wird zur großen Herausforderung. In Wiener Neustadt ist Wixerl mit dem Hund seiner Nachbarin bei der Tierärztin, ihm unterstützend zur Seite natürlich Osterhase und Bauer. Alle fürchten sich vor einer bevorstehenden Kastrierung des Hundes, doch dann ist die Überraschung perfekt.

Staffelfinale von „Pratergeschichten“ um 21.20 Uhr bei ATV

In den "Pratergeschichten" geht eine bunte Hauptsaison im Prater mit einem Knall zu Ende: Zu Halloween ist die Hölle los und im Schweizerhaus ist der letzte Tag der Saison angebrochen. Im Kult-Wirtshaus wird noch einmal getrunken und gegessen, gefeiert und gelacht. Ein weiterer Gastronomie-Traditionsbetrieb ist der "Englische Reiter". Familie Reinthaler führt das beliebte Gasthaus seit über 50 Jahren. Wirt Willi erklärt sein Erfolgsrezept. Neben den Geisterbahnen ist an diesem Tag ein Horror-Labyrinth erschreckend beliebt: Gemeinsam mit dem Theaterensemble „Nesterval“ wurde einem leerstehenden Haus im Prater Grusel eingehaucht. Gruselige Soundeffekte und Schauspieler:innen, die die Besucher live erschrecken, sorgen für Gänsehaut.

Auch die klassischen "Pratergeschichten" kommen in dieser Folge nicht zu kurz. Der Wiener Prater ist einerseits Vergnügungspark, andererseits die grüne Oase Wiens und umfasst ein Areal von sechs Quadratkilometern. Diese Gegensätze verbindet die Liliputbahn seit über 90 Jahren. ATV wirft einen Blick hinter die Kulissen dieses Traditionsunternehmens und begleitet ihre Mitarbeiter:innen. Noch älter ist der seit 1913 im Prater stehende Rutschenturm Toboggan, der auch „Teufels-Rutsche“ genannt wird, die 100 Meter lange Rutsche startet in 25 Metern Höhe.

"Mein Gemeindebau Österreich" und "Pratergeschichten" donnerstags ab 20.15 Uhr bei ATV und 48 Stunden vor TV-Ausstrahlung auf ATV.at und auf ZAPPN streamen.

1/8
(c) ATV
  • +8+8+8
Brand logo
  • Mein Gemeindebau
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...