presse

Zeitreise in die Vergangenheit bei "Ungelöst - Cold Case Austria" am Samstag um 20.15 Uhr bei ATV

Es wird wieder mysteriös bei "Ungelöst - Cold Case Austria" am Samstag bei ATV. Ein Postbeamter wurde in Ausübung seines Jobs vor fast 50 Jahren erschlagen und fast eine Million Schilling gestohlen...

Es wird wieder mysteriös bei "Ungelöst - Cold Case Austria" am Samstag bei ATV. Ein Postbeamter wurde in Ausübung seines Jobs vor fast 50 Jahren erschlagen und fast eine Million Schilling gestohlen, vom Täter fehlt jede Spur. Und der Fall Jennifer Scharinger aus der ersten Staffel wird wieder aufgerollt.

Wien, 25. März 2022

Jahrzehnte zurück liegende Fälle beschäftigen die Ermittler:innen in dieser Folge von "Ungelöst" bei ATV. Knittelfeld in der Steiermark im Jahr 1975: Briefträger Johann Fritz übte seinen Beruf mit Leidenschaft aus. Bis am 2. Dezember 1975 das Unfassbare geschah. Er trug die Pensionszahlungen aus und hatte fast eine Million Schilling bei sich. Es sollte seine letzte Runde werden. In einem Hauseingang wird er auf brutale Art und Weise aus einem Hinterhalt erschlagen und etwa 70.000 Schilling gestohlen. Einige Tage später wird ein Schüler festgenommen. Er gibt ein Geständnis ab, das er wenige Tage später widerruft. Beim Prozess wird er dann freigesprochen. Bald kommen Zweifel auf, ob er nicht trotzdem der Mörder sein kann. Doch auch Gerüchte eines Mordkomplotts verbreiten sich. Stecken mehrere Freunde des möglichen Täters hinter der Tat?

Einer der Fälle, der Österreich über Jahre hinweg in Atem hält, ist der Fall Jennifer Scharinger. Nach einem Treffen mit ihrem damaligen Freund in der Nacht von 21. auf den 22. Jänner 2018 verschwindet die junge Frau auf mysteriöse Art. Bis heute fehlt jede Spur. Steckt ihr damaliger Freund hinter dem Verbrechen? Nach der Berichterstattung in der ersten Staffel von "Ungelöst - Cold Case Austria" bei ATV meldet sich eine Zeugin mit neuen Informationen beim "Verein Österreich findet Euch".

1986 will der in Linz lebende Tibor Foco in der Rotlichtszene Fuß fassen. Er eröffnet ein Bordell mit dem Ziel in der Zuhälterszene eine Größe zu werden. Doch in der Nacht des 14. März passiert ein schrecklicher Mord auf den Bahngleisen. In der Früh wurde eine Frauenleiche gefunden. Es handelt sich um die Prostituierte Elfriede Hochgatter. Kurze Zeit später wurde Tibor Foco, damals 29 Jahre alt, von Kriminalbeamten festgenommen. Er bestreitet die Tat begangen zu haben. Schon während des Prozesses kommen immer mehr Unregelmäßigkeiten ans Tageslicht. Nachdem ein neuerliches Aufrollen des Prozesses abgelehnt wird, flieht Tibor Foco nach zehn Jahren aus dem Gefängnis. Bis heute fehlt von ihm jede Spur.

"Ungelöst - Cold Case Austria" am Samstag um 20.15 Uhr bei ATV und 24 Stunden vor TV-Ausstrahlung auf ZAPPN streamen.

1/2
(c) ATV
  • +2+2+2
Brand logo
  • Blaulicht-Formate
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

Pressemitteilungen

Pleite-Falle: Österreichs Tinder-Schwindler ergaunert über eine halbe Million Euro: "Österreichs schockierendste Verbrechen" am Montag auf PULS 4

Stephanie WolochStephanie WolochStephanie Woloch
Er ist Österreichs “erfolgreichster” Lovescammer: Er hat Frauen & Männer um den Finger gewickelt und 590.000 Euro Schaden angerichtet. PULS 4 spricht exklusiv mit einer Betrogenen & beschreibt um 20:15 Uhr Schritt für Schritt die Masche des Täters.