presse

Neue skurrile Liebes-Soap: „Amore unter Palmen“, davor „Ein Leben für die Schönheit“, morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

ATV begleitet ab 21.20 Uhr liebessuchende Frauen auf ihren romantischen Abenteuern in fernen Ländern. Die Frauen haben im Urlaub oder übers Internet Männer kennengelernt, mit denen sie über weite Distanzen Beziehungen führen. Nun wollen sie ihre Liebschaften erneut treffen, ehelichen oder erstmals sehen. Immer mit dabei: die ATV-Kameras, die romantische, skurrile und lustige Begegnungen einfangen.

Wien, 26. März 2019

Die 34-jährige Innsbruckerin Andrea träumt von ihrer großen Liebe, leider wohnt ihr Khamis auf Sansibar. Vor drei Monaten hat sie ihn in ihrem letzten Urlaub kennengelernt und sich Hals über Kopf verliebt. „Er war mein Taxifahrer und hat schon bald von Amore gesprochen“, schwärmt Andrea über das erste Kennenlernen. Dass er bereits verheiratet ist und ein Kind hat, schreckt Andrea nicht ab. Doch die Nachricht, dass seine Frau ein zweites Mal schwanger ist, lässt sie nun doch an seiner Liebe zweifeln. Sie reist nach Sansibar, um die Sache zu klären … schließlich hat ihr Khamis ja versprochen, seine Frau für sie zu verlassen. Wie wird das ausgehen?

Die 38-jährige Andrea wohnt mit ihrer Tochter Mona in Wien. Rund 1.400 Kilometer Luftlinie trennen sie von ihrem zukünftigen Ehemann Ayman, der in Tunesien lebt. „Ich war jetzt fünf Mal in Tunesien. Es wurde von Mal zu Mal vertrauter und offener und nicht umsonst will ich ihn heiraten“, ist sich Andrea ihrer Sache sicher. Allerdings sind nicht alle aus ihrer Familie von ihrem Vorhaben begeistert. Trotzdem macht sich Andrea auf die abenteuerliche Reise nach Tunesien, die letztendlich vor dem Traualtar enden soll. Wird ihr Ayman sie ehelichen?

Und die Wiener Schwestern Alexandra und Renate begeben sich auf einen Dating-Trip nach Marokko. Alexandra war bereits fünf Mal, Renate gar sieben Mal verheiratet. „Manche österreichischen Männer haben einfach einen Vogel“, stellt Alexandra fest, die zuletzt mit einem Österreicher verlobt war. Seither sucht sie seit mehreren Monaten über die sozialen Medien nach ihrem Traummann. Werden die Schwestern mit ihren Dates gleich vor den Traualtar treten?

"Ein Leben für die Schönheit", morgen ab 20.15 Uhr bei ATV
In „Ein Leben für die Schönheit“ geht das Make-over von der 53-jährigen Susanne aus Niederösterreich weiter. Denn die letzten Jahre ihres Lebens waren von großen Sorgen gekennzeichnet. Nachdem sie an Brustkrebs erkrankte, ging auch noch ihre Firma nach 20 Jahren in Konkurs. Anschließend trennte sich auch ihr Lebenspartner nach 26 gemeinsamen Jahren von ihr. Den letzten Feinschliff zum neuen Ich soll Susanne nun durch Kristina Worseg bekommen. Passend zum neuen Gesicht sollen neue Zahnkronen das Kunstwerk vollenden. Doch das neue Lachen kostet die 53-Jährige rund 13.000 Euro.

Nachdem Gabrieles Ehemann an einer schweren Lungenerkrankung gestorben ist, ist die 58-jährige Wienerin davon überzeugt, dass nach der Zeit der Sorgen nun ein neuer Lebensabschnitt beginnen kann. „Jetzt habe ich beschlossen, dass ich für mich etwas tue, denn bis jetzt habe ich nur etwas für die anderen getan.“ So möchte sie den Falten im Gesicht den Kampf ansagen und sucht Schönheitschirurgin Sabine Apfolterer für ein Fadenlifting auf.

Nach einer Fettabsaugung und einer Bruststraffung ist die 35-jährige Claudia erneut bei Schönheitschirurg Jörg Knabl, um ein Tuning an Augen und Wangen durchzuführen.

1/8
(c) ATV
  • +8+8+8
Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Lukas Strecker

Junior Communication Manager

  • Amore unter Palmen
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.