ATV Der Themenabend: Das bunte Treiben in der Hauptstadt!, 11. Juli 2018, 20.15 Uhr bei ATV

In dieser Folge von "Der Themenabend" werden die Seher in die Bundeshauptstadt entführt, denn Wien hat seinen Bewohnern und auch Besuchern auf allen Ebenen so einiges zu bieten. Heißt? Es geht in den Wiener Prater, in die berühmten Kaffeehäuser, die unterirdische Kanalisation und selbstverständlich auch in die Oper. Ein Rundumschlag, der das gesamte bunte Treiben der Hauptstadt abbildet. Viel Vergnügen!

Wien, 10. Juli 2018


Seit 1766 lockt der Wiener Prater mit seinen weitläufigen Grünflächen samt Vergnügungspark Einheimische und Touristen an. Auch das dort ansässige Schweizerhaus ist ein beliebter Fixpunkt unter den Besuchern. ATV stattet einen Besuch ab blickt hinter die Kulissen des Betriebes. Dabei trifft das Team auch auf Neurophysiker Werner Gruber, der über die Stelzen des Schweizerhauses zu philosophieren weiß.
Auch der Wiener Gürtel, der Rotlicht-Hotspot, wird beleuchtet. Strizzi-Legende Fredi Kreuzer zeigt bei einem seiner Streifzüge, wie sich die Gegend verändert hat und erklärt, weshalb die goldenen Zeiten der Prostitution seiner Meinung nach vorbei sind.
Während der Gürtel mit einem eher schlechten Ruf zu kämpfen hat, ist der Ring mit seinen Prunkbauten eines der Aushängeschilder der Stadt. Nicht nur eines der traditionsreichsten Kaffeehäuser ist hier zu finden, bei dem sich die Gäste noch heute in eine andere Zeit versetzen können, sondern auch historische Gebäude wie das Burgtheater. Oberkellner des Café Landtmanns Herr Rudolf gibt Einblicke in den Wiener Treffpunkt. Er meint hier ticken die Uhren eben anders: "Es ist ein Stück Zeit, ein Stück Genuss, das man sich gönnt."
Wie in jeder Großstadt üblich, haben auch in Wien die Graffitis Einzug gehalten. Seit 1990 ist es auf vielen Flächen Wiens erlaubt, Graffitis anzubringen. Dennoch suchen viele junge Menschen den Nervenkitzel und besprayen nicht freigegebene Flächen. ATV begleitet die Sprayer-Gang TDN - rund um die Mitglieder "Zigeina" und "Kotris" - bei einer ihrer dubiosen Aktionen, und die meint: "Es ist richtig geil, das ist wie Sex, auch wenns illegal ist".
Wesentlich glamouröser geht es am Wiener Opernball zu. Er gilt als das gesellschaftliche Highlight des Jahres. Unter den rund 5.000 Gästen schwingt auch die internationale Politik-Prominenz und Society das Tanzbein. Doch damit das Spektakel so eindrucksvoll über die Bühne gehen kann, erfordert es umfangreicher Vorbereitungen und akribischer Planung. Neun Jahre war Desiree Treichl-Stürgkh die Organisatorin des Events, bei dem die Menschen hinter den Kulissen oft an ihre Grenzen getrieben werden. ATV begleitete sie dabei.

1/3
opernballplanunghires
  • +3+3+3
Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Cornelia Doma

Head of Communication

  • Sommer-Wiederholungen
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.