Auftakt zur neuen, 12. Staffel, Teenager werden Mütter Donnerstag, 4. Jänner 2018, 20.15 Uhr bei ATV

Es ist soweit, ATV strahlt neue Folgen von "Teenager werden Mütter" aus und erzählt somit weiter, wie sich die Geburts-, Liebes- und Lebensdramen der Teeniemütter entwickelten. Neben den bekannten Lieblingen und Aufregern kommen neue Charaktere wie Michelle und ihr Freund Stefan dazu. Sie bekam mit 17 ihr Wunschkind, nun erzählt sie von ihrem Alltag mit Kind und Kegel und den aktuell ganz besonderen Schwierigkeiten in ihrem Leben. Und eine bekannte Jungmama sieht einem weiteren freudigen Ereignis entgegen: Kristin, Matthias und die kleine Amelie besichtigen den Kreißsaal.

Wien, 3. Januar 2018

Natürlich wieder mit dabei: Marcell . Der 18-jährige Jungvater blickt am Anfang der Staffel neuen Vaterfreuden entgegen, wartet in der Ordination von „Teenager werden Mütter“-Gynäkologe Dr. Armin Breinl auf seine Freundin. Dieser nimmt die wiederkehrenden Besuche Marcells inzwischen mit Humor, scherzt „Schwangerschaften passieren oft über Nacht“ und nimmt den Jungvater aber auch ins Gebet: „Wir haben schon öfter über Verhütung gesprochen, ganz weißt noch nicht, wie es geht. Wir werden wieder länger reden müssen.“ Doch das Paar ist glücklich und „freut sich aufs Kind“. Für Marcell wird es das Vierte sein. Kurz waren die beiden getrennt, doch sie sagt: „Ich konnte ihn nicht vergessen, hab viele Gefühle für ihn. So bin ich nach Wien gefahren und hab ihn gebeten zu mir zurück zu kommen.“ Heute möchten sie auch schon erfahren, welches Geschlecht der Nachwuchs haben wird. In der Vergangenheit ein heikles Thema für Marcell, der sich stets einen Stammhalter wünschte, immer mit Mädchen beschenkt wurde.
Michelle hat mit 17 Jahren ihr Wunschkind bekommen. Sie und Freund Stefan dachten, dass es mehrere Jahre dauern wird, bis die Schwangerschaft eintritt – es waren dann doch eher drei Monate. „Meine Mutter hat mich auch mit 16 bekommen, das liegt bei uns in der Familie“, meint Michelle. Sie ist seit vier Jahren mit dem 21-jährigen Kfz-Mechaniker Stefan zusammen. Die Beziehung war oft am Kippen, weil „sie mit der Treue nicht sehr treu war“, wie Stefan meint. Das Erfolgsgeheimnis für eine funktionierende Beziehung war Vergebung und eine eigene Wohnung. Seither klappt es mit den beiden. Doch es liegt ein Schatten über der Jungfamilie. Mit 18 Jahren beging Stefan einen finanziell folgenschweren Fehler. Welchen? Das erzählt er in der Sendung selbst.
Kristin ist 19 Jahre, hat ihre erste Tochter Amelie vor drei Jahren in „Teenager werden Mütter“ bekommen. Nun ist sie erneut von Kindsvater Matthias schwanger, mit dem sie seit vier Jahren zusammen ist. In dieser Folge zeigen sie nicht nur Amelie, wo sie zu Welt kam, sondern eben auch, wo das neue Baby geboren werden wird. Im Beratungsgespräch mit der Hebamme erinnert sich Kristin „Ich bekam keine Schmerzmittel, weil ich Thrombosespritzen nahm. Das war sehr anstrengend“, trotzdem möchte sie auch die nächste Geburt ohne Schmerzmittel durchstehen. Doch eine Wassergeburt soll ihr die Wehen möglichst angenehm machen und deswegen inspizieren Matthias und sie die dementsprechenden Räume.
Bei Melanie und Andi ist es aus, doch die TwM-Fans können beim letzten klärenden Gespräche der Jungeltern dabei sein. „Es ist abstoßend geworden, einfach irre“, beschreibt Andi die letzten Wochen der Beziehung. Sie hat sich eigentlich „noch Hoffnung gemacht, dass er zur Familie zurückkommt“. Er sieht aber „keine Zukunft mehr“. Streitereien über Arbeit, fehlende Aufmerksamkeit, Handysucht wurden zum Alltag. Doch bei Töchterchen Chayenne sind die beiden vernünftig. „Du kannst dein Kind immer sehen“, lässt Melanie Andi wissen. War es das? Oder gibt’s in der ewigen Up-and-Down-Beziehung der beiden wieder mal ein Comeback? Zieht wieder die Liebe ein? Jedenfalls bei Melanie, wie man im Laufe der turbulenten Staffel sehen wird …
Auch Jasmin hat Probleme mit Jungvater Dominik, am Ende der letzten Staffel kams zur Trennung. Trotzdem hat sie als Alleinerzieherin den Pflichtschulabschluss geschafft. Dabei lag ihr ständig die Kleine mit „Wo ist der Papa?“ in den Ohren. Ein psychische Belastung, die der Teenager aber meisterte. Nun ist sie wieder in einer Beziehung – und präsentiert ihren Freund in der ersten Folge.

1/6
letztesgespraechzwischenandiundmelaniehires
  • +6+6+6
Brand logo
  • Teenager werden Mütter
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.