Betrogen !Neu in 4 Folgen!, Donnerstag, 27. September 2018, 21.20 Uhr bei ATV

Echte Detektive zeigen in "Betrogen", wie sie ihre Fälle lösen. Heimliche Liebschaften, dunkle Geheimnisse und böse Intrigen bleiben nicht länger im Verborgenen, wenn die Top-Detektive Markus Schwaiger, Peter Pokorny und Bernhard Maier ermitteln. Und bei diesen Ermittlungen sind die Seher hautnah dabei. Wie läuft eine Observierung ab, wie kommen die Detektive an ihre Informationen, welche stichhaltigen Beweise fördern sie zutage? Die Antworten liefert "Betrogen".

Wien, 25. September 2018

Eine spannende neue ATV-Eigenproduktion wartet auf die Seher, die bei "Betrogen" einerseits Einblicke in den Beruf der Detektive bekommen, anderseits bei der Aufklärung von echten Fällen dabei sein können. "Detektive bringen ans Tageslicht, was Leute versuchen zu verstecken", fasst Markus Schwaiger seinen Beruf als Detektiv zusammen. Bernhard Maier betrachtet seine heißen Fälle nüchtern: "Wir stellen Fakten fest, sammeln Beweismaterial und objektive Informationen." Und auch der Ex-Polizist Peter Pokorny liebt stichhaltige Beweise, denn "Glauben tu ich als Detektiv ungern". Doch wie gehen Detektive vor, welche Quellen zapfen sie an, wie sichern sie Beweise?
Das sieht man in "Betrogen", wenn beispielsweise Auftraggeber Herr O. den Verdacht hegt, dass seine Frau fremdgeht. Sie hat sich in letzter Zeit verändert, lässt ihr Handy nicht mehr rumliegen, telefoniert mit verschlossener Tür und ist auch aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausgezogen. "Ich will so nicht mehr weiterleben", Herr O. dem Detektiv Markus Schwaiger. Dieser heftet sich an die Fersen der Dame und macht schon bald interessante Entdeckungen.
Bernhard Maier wird von einer Klientin aufgesucht, die von ihrem Mann betrogen wurde. Nun hat sie den Verdacht, dass der außerehelichen Affäre ein Kind entsprungen ist. Detektiv Maier soll nun DNA-Material des Babys auftreiben, damit festgestellt werden kann, ob der untreue Ehemann auch der Vater dieses Kindes ist. Maier stellt sich auf eine lange Observation ein und will bei nächster Gelegenheit DNA-Material sammeln: "Wenn die Mutter das Haus verlässt, muss ich schauen, ob sich die Gelegenheit ergibt an Schnuller, Haare oder ein kontaminiertes Spielzeug zu kommen."
Und auch Berufsdetektiv Peter Pokorny wird engagiert, um Treue oder Untreue festzustellen. Eine 38-jährige Lehrerin wird von ihrem Ehemann verdächtigt ihn zu betrügen. Er meint: "Meine Frau hat sich seit ein paar Wochen verändert. Sie ist normalerweise eher graue Maus, nun plötzlich ganz rockig." Peter Pokorny soll eine Observierung durchführen, um den Verdacht zu bestätigen oder zu entkräften. Er bezieht vor der Schule Stellung und erklärt sein Tun: "Man wartet, beobachtet und dokumentiert." Und es dauert nicht lange, da kann er schon seinen Fotoapparat zücken …


Die Detektive:
Markus Schwaiger gilt als einer der erfolgreichsten Detektive Österreichs. Und er gibt sein Wissen als Ausbildungsleiter der EuroDet (Europäische Detektiv-Akademie) auch weiter. Schwaiger ist der Techniker unter den Detektiven, gilt als Spezialist für GPS-Ortungen, Abhörschutz sowie Funk-, Foto-, und Videotechnik.

Bernhard Maier ermittelt oft im Finanzbereich, forscht untergetauchte Schuldner aus und stellt pfändbare Vermögenswerte fest. Er studierte Politikwissenschaften, arbeitet aber seit 25 Jahren als Detektiv. In Sachen Körpersprache ist er ebenfalls Experte.

Bei Ermittlungen in Sachen Ehebruch macht Detektiv Peter Pokorny niemand was vor. Der Ex-Polizist ist anerkannter Fachexperte für Beweismanagement und Forensik. Bei Ermittlungen bezüglich Ehe- und Scheidungsrecht ist er die Top-Adresse.

1/4
peterpokorny5hires

© Florian Wieser

  • +4+4+4
Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Cornelia Doma

Head of Communication

  • ATV Die Reportage
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.