presse

Erotikclips bei "Mein Gemeindebau Österreich" und Viagra für Verheiratete bei "Pratergeschichten", morgen ab 20.15 Uhr bei ATV

Nach dem erfolgreichen Erotikshooting von Alice ist die Niederösterreicherin nun auf der Suche nach geeigneten Partnern für Erotikclips. Dafür trifft sie in der morgigen Ausgabe zwei mögliche Bewerber. Ob sie jemand Passenden findet? Direkt danach, um 21.20 Uhr bei ATV, bekommen die ZuseherInnen Einblick in die Arbeit von Rekommandeur Klaus und sind bei einem Auftritt der Travestiekünstler „the 'Manne'-quins“ dabei.

Wien, 18. November 2020

Alice aus Möllersdorf will ins Erotikfilmgeschäft einsteigen und hat mit ihren sexy Fotos im Internet nach Drehpartnern gesucht. In der neuen Ausgabe trifft sie die ersten Bewerber in einem Kaffeehaus um die Ecke. Doch nicht alles ist Gold was glänzt und Fotos können oftmals täuschen, muss Alice schon beim Kennenlernen ihres ersten Bewerbers feststellen. Denn Joe ist doch etwas älter als auf seinen Fotos und meint, "ein bisschen schummeln muss doch erlaubt sein". "Ich bin selten sprachlos, doch der Herr hat es geschafft", ist Alice fassungslos und scherzt: "Ich glaube, du würdest mich nicht wirklich überleben." Der zweite Bewerber trifft schon eher den Geschmack von Alice. Doch ob sie ihn mit ihren mitgebrachten Toys etwas zu sehr aus der Reserve lockt?

In Linz hat Klaus ein großes Projekt. Er möchte seine Wohnung ausmalen. Klaus hat zwar zwei linke Hände, dafür aber zwei unterstützende Damen an seiner Seite. Ob sie wirklich helfen können wird sich zeigen. Doch zuerst muss die Farbe ausgewählt werden und die Wahl zwischen einem einfachen Orange und dem speziellen Farbton Pyramide entpuppt sich als genauso schwer wie das Abkleben der Wand.

In Wiener Neustadt im Café Merlin ist immer gute Stimmung, vor allem wenn Chef Andreas hinter der Bar steht. Neben der Suche nach der großen Liebe gibt es auch kleine Probleme mit Taubenkot in der benachbarten Gemeindebau-Wohnanlage.

"Pratergeschichten", um 21.20 Uhr
Für Rekommandeur Klaus ist der Prater seit mehreren Jahren sein Arbeitsplatz. Der Wiener mit der markanten Stimme ist beim Fliegerkarussell "Aeroplan" für Kassa und Durchsagen zuständig und gewährt einen Einblick in seine Rekommandeur-Bude. Schockieren kann ihn nicht mehr viel: "Es hat mal jemand während der Fahrt gekotzt und hat mit hoher Zielgenauigkeit meine Kassa und mich erwischt."

Für einen schrillen Abend im Prater sorgt ein Auftritt der Travestiekünstler „the 'Manne'-quins“ im Gasthaus „Zum Englischen Reiter“. Bei ihrer Duo-Show unterhalten Marcella Micelli und Andrè Cartier die Zuschauer mit einer Mischung aus Comedy und Parodien: "Es gibt jetzt Viagra nur für Verheiratete. Die Tabletten machen für 30 Minuten blind". Die Travestiekünstler schätzen die offene Atmosphäre im Prater und wissen: Hier dürfen die Witze auch schon mal unter die Gürtellinie gehen.

Ausgelassene Stimmung gehört auch im sogenannten "Garten der Wiener", dem Schweizerhaus, dazu. Bauchladenverkäuferin Maria ist die einzige weibliche Kraft im Service und dreht im Gastgarten ihre Runden, um Schnaps, Schaumrollen und Bierrettich zu verkaufen. Die Oberösterreicherin hat in ihrer langen Dienstzeit so einiges über die vielfältige Wirkung des Radis als Mittel zur Wettervorhersage herausgefunden.

In der morgigen Ausgabe von „Pratergeschichten“ sind die ATV-ZuseherInnen hautnah beim Aufbau des "Euro Coaster", eine transportable Achterbahn aus den Niederlanden, dabei. Der mehrtägige Aufbau der Hängeachterbahn folgt einem genauen Prozedere. Der Betreiber hofft, dass seine Familien-Achterbahn bei den ÖsterreicherInnen ankommt. Schließlich hat die Attraktion einen Wert von rund drei Millionen Euro und alleine der Transport nach Österreich hat 30.000 Euro verschlungen.

1/11
(c) ATV
  • +11+11+11
Brand logo
Ihr Ansprechpartner

Lukas Strecker

Junior Communication Manager

  • Mein Gemeindebau
  • ATV
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

2021 - ProSiebenSat.1 PULS 4. All rights reserved.