presse

e:max-Screens bei Beach Volleyball Grand Slam

e:max bietet attraktive Werbeform mit Mega-Screen am Centre Court und Großbildmonitoren im VIP-Bereich beim Beachvolleyball Grand Slam 2002 in Klagenfurt, 31. Juli - 4. August 2002

e:max bietet attraktive Werbeform mit Mega-Screen am Centre Court und Großbildmonitoren im VIP-Bereich beim Beachvolleyball Grand Slam 2002 in Klagenfurt, 31. Juli - 4. August 2002.

Wien, 5. März 2002

SevenOne Media Austria bietet mit e:max ein einzigartiges Werbe-Tool im Rahmen des Beach Volleyball Grand Slam 2002 in Klagenfurt. e:max bespielt Mega-LED-Wände im Centre Court (26m²) und im Außenbereich (36m²), sowie 6 Großbildmonitore im VIP-Bereich (1,80m Bilddiagonale). Eine ideale Möglichkeit um Marken und Produkte in einem jungen trendigen Umfeld in Szene zu setzen.

Die zentrale Platzierung der LED-Wände garantiert hohe Zuseherzahlen. 100.000 Besucher im Stadion und 20.000 Zuseher im Strandbad und VIP-Bereich verfolgen das eigens für die Beach Volleyball Championship zusammengestellte Programm. „Beach Fun & Entertainment“ bietet Musik-Clips, Sport-Trailer und natürlich Live- Übertragungen aus dem Stadion – perfekt abgestimmt auf die Besucher-Zielgruppe, Erwachsene 15-35, sportbegeistert und trendy.

SevenOne Media Austria vermarktet die Werbezeiten auf den e:max-Screens. Stefanie Bleil, stv. GF der SevenOne Media Austria: “e:max begleitet das Publikum direkt ins Freizeitgeschehen und bietet ein attraktives zielgenaues Werbeumfeld mit hoher Akzeptanz in der Zielgruppe.

Eine Kampagne im Rahmen der gesamten Veranstaltungen mit einem 30-Sekunden-Spot erzielt mindestens 750.000 Kontakte in der Zielgruppe – die Kosten für ein Package: € 15.000,- (inkl. AE).

Nach 4 Jahren Worldtour (1997 – 2000) fand 2001 die bisher erfolgreichste Beach Volleyball-WM in Klagenfurt statt. Auch 2002 gilt der Event am Wörtersee mit 250.000 US$ Preisgeld als eines der drei Top-Events seiner Kategorie. Termin: 31. Juli – 4. August 2002.

SevenOne Media Austria vermarktet ProSieben Austria, Sat.1 Österreich, Kabel 1 Austria und VIVAaustria sowie das Out-of-Home Medium e:max. Die Unit „SevenOne Interactive“ bietet die Online-Plattformen ProSieben.at, sport1.at, p2night.tv, schoolbiz.at, zitate.at, hello2day.at und wals.cc.

Der Center Court in Klagenfurt beim Beach Volley Ball Grand Slam 2001.
Brand logo
Ihr Kontakt

Cornelia Doma

Geschäftsleitung Marketing and Communications

  • Pressearchiv 2002
  • Pressearchiv
Teilen
Drucken
Kontakt
+43 1 368 77 66 - 0
contact@prosiebensat1puls4.com

Auch interessant...

Pressemitteilungen

Pleite-Falle: Österreichs Tinder-Schwindler ergaunert über eine halbe Million Euro: "Österreichs schockierendste Verbrechen" am Montag auf PULS 4

Stephanie WolochStephanie WolochStephanie Woloch
Er ist Österreichs “erfolgreichster” Lovescammer: Er hat Frauen & Männer um den Finger gewickelt und 590.000 Euro Schaden angerichtet. PULS 4 spricht exklusiv mit einer Betrogenen & beschreibt um 20:15 Uhr Schritt für Schritt die Masche des Täters.